Interadministrative Beziehungen zwischen der Flämischen Regierung und den Städten und Gemeinden

Niederländischsprachige kammer vom 11. Juni 2019

Die Entwicklung, durch die die flämische Regierung den Städten und Gemeinden immer mehr politische Freiheiten einräumt, spiegelt sich unter anderem in der Integration von sieben Subventionsströmen für die Kommunen in den Gemeindefonds und in einer geringeren Kontrolle und Überwachung durch die flämische Regierung wider. Der Rechnungshof untersuchte, ob diese Integration ordnungsgemäß vorbereitet und durchgeführt wurde. Es wurde festgestellt, dass der Übergang von der flämischen Regierung zu einer eher beratenden und unterstützenden Rolle tatsächlich stattgefunden hat, dies jedoch vorerst mit einem Verlust politischer Informationen einherging.